CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict

IdA 2

ALimA – Arbeiten und Lernen im Ausland

(Beteiligung der EP-AO als strategischer Partner)

Antragsteller und Teilprojektträger:

Herzogsägmühle (Innere Mission München – Diakonie in München und Oberbayern e.V.)

weitere Teilprojektträger (in alphabetischer Reihenfolge):

Zeitraum

Antragstellung: Herbst 2010
Projektzeitraum: 01.04.2011 bis 31.12.2014

Zielgruppen

Das Programm richtet sich an arbeitslose Menschen mit Behinderung.

Dabei werden drei Schwerpunkte in der Zielsetzung unterschieden:
• Übergang von der Schule zur Ausbildung
• Schwelle zwischen beruflicher Erstausbildung und Einstieg in die Arbeitswelt
• Wiedereingliederung von arbeitslosen Erwachsenen

Projektauftrag / Ziel

Durch betriebliche Praktika im Ausland und transnationale Expertenaustausche sollen die Beschäftigungschancen von Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erhöht werden.

Das Ziel soll insbesondere durch 2 Wirkfaktoren erreicht werden:
1.) „Verbesserung“ des Lebenslaufs, Sammeln von konkreter Berufserfahrung im Ausland
2.) Zugewinn von Perspektiven und Motivation bei den Teilnehmenden

Kooperation mit….

Das Gelingen des Projekts hängt am guten Zusammenspiel aller Beteiligten.

Neben den Jobcentern der Landkreise Garmisch-Partenkirchen, Landsberg am Lech, Ostallgäu, Traunstein und Weilheim-Schongau sowie den Integrationsfachdiensten Traunstein und Weilheim

sind folgende nationale und transnationale Partner beteiligt:

Volumen

122 Entsendungen ins Ausland,
davon 20 mit Schwerbehinderung.

Projektdauer aus Teilnehmerperspektive: mind. 30 Tage Auslandsaufenthalt zzgl. Vor- und Nachbereitung.

Zuwendungsfähige Gesamtausgaben ca. 1,6 Mio

Link Projektwebseite

www.ida-alima.de

Diese Website wird über das OpenSource-CMS WordPress gepflegt.